10 August, Råå – Dragør

Das Wetter hatte sich ein wenig beruhigt und wir heute weg kam vor neun. Es wurde Autofahren bis zur Vene und dann eine Strecke segeln, bis Skovshoved nur von ein paar Reißzwecken aufgebrochen, um für sich selbst sorgen für einen großen Tanker und zwei riesigen Massengutfrachter. Der Wind frischte und wandte sich gegen, so dass wir den Motor startete, um uns durch Kongedybet unten, um Dragør. Unterwegs in die Dragør begann die Wellen ein wenig umständlich und spülte über ein paar Mal. Zum Beispiel, wenn nur Åse würde hängen Kotflügel.
Am Abend erfrischt in noch mehr, und es warnte vor Sturm im Sound. Wir sind in allen Fällen sicher für die Nacht vor Anker liegt. Dann werden wir sehen, was morgen zu bringen, um die väderväg.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Dänemark, Öresund, Segeln, Skåne, Sommer. Lesezeichen auf den Permanentlink.